1. Allgemeine Vermietungsbedingungen

 

Rebornclassics (nachfolgend Vermieter genannt) vermietet das beschriebene Fahrzeug gemäß den beschriebenen Bedingungen und den nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen, welche der Mieter mit seiner Unterschrift anerkennt. Der Mieter bestätigt, dass er zur Zahlung der gesamten direkten und indirekten Vermietungskosten bereit und in der Lage ist. Der Vermieter hat für die Durchführbarkeit der Anmietung zu sorgen, sofern nicht höhere Gewalt diese verhindern. Den Anweisungen des Vermieters ist Folge zu leisten.

 

 

2. Mietbedingungen

 

2. 1. Der Mieter sichert zu, im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis für das Fahrzeug zu sein. Gleichzeitig wird dem Vermieter eine Kopie oder ein Foto des Ausweispapiers/ Führerschein gestatten.

 

2. 2. Das Fahrzeug darf ausschließlich vom Mieter und den evtl. im Übergabeprotokoll explizit genannten Personen gefahren werden. Zusätzliche Fahrer haben sich gleichermaßen zu legitimieren.

Andere, als die im Mietvertrag genannten Personen, sind nicht berechtigt, das gemietete Fahrzeug zu bewegen. Eine Untervermietung des Fahrzeuges ist ausgeschlossen.

 

2. 3. Eventuelle Altersbeschränkungen sind zu beachten.

 

2. 4. Der Mieter hat jederzeit dafür Sorge zu tragen, dass der Mietgegenstand dem unberechtigten Zugriff durch Dritte entzogen bleibt.

 

2. 5. Die Benutzung de Fahrzeuges ist ausschließlich in Deutschland genehmigt. Ausnahmen sind vorher anzufragen und bedürfen der schriftlichen Genehmigung des Vermieters.

 

2. 6. Dem Mieter ist es untersagt, das Fahrzeug zu verwenden:

- zur Teilnahme an Wettrennen, Geländefahrten und ähnlichen Nutzungen,

- zur Beförderung von entzündlichen, oder sonst gefährlichen Stoffen,

- zur Begehung von Zoll- und sonstigen Straftaten.

 

2. 7. Verzögerungen des Anmietungstermins bis zu einer Stunde berechtigen nicht zur Reduzierung des Mietpreises. Der Mieter ist berechtigt die Verzögerungszeit an die Mietdauer anzuhängen und das Fahrzeug entsprechend der Verzögerungszeit später zu returnieren.

 

2. 8. Sollte der Mieter seiner Verpflichtung, das Fahrzeug zu übernehmen, nicht nachkommen, so ist nach Ablauf einer Stunde der Vermieter nicht mehr verpflichtet, die Übergabe zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen. In diesem Falle muss der Mieter den vollen Mietpreis bezahlen.

 

2. 9. Der Mieter stellt den Vermieter von jeglichen Ansprüchen frei, die Dritte gegenüber dem Vermieter in Folge des Umstandes geltend machen, der vom Mieter zu vertreten ist oder in seinen Pflicht- oder Risikobereich fällt. Insbesondere haftet der Mieter für alle im Zusammenhang mit der Benutzung des Fahrzeuges anfallenden Gebühren, Abgaben, Buß- oder Strafgelder. Für die Bearbeitung, Verwaltung und Weiterleitung von Ordnungswidrigkeitsbescheiden, Bußgeldern u.ä. berechnen wir pauschal 20 Euro je Vorgang.

 

2. 10. Schwerwiegende Schäden am Fahrzeug, die vor Beginn der Mietperiode nicht behoben werden können, berechtigen den Vermieter zur Kündigung des Mietvertrages. Der Vermieter verpflichtet sich, in einem solchen Falle den Mieter unverzüglich von dem Schaden in Kenntnis zu setzen. Für durch einen so begründeten Ausfall eines Fahrzeuges können keinerlei Schadensersatzansprüche gegen den Vermieter geltend gemacht werden. Sofern ein freies Fahrzeug zur Verfügung steht, bietet RebornClassics dem Mieter Ersatz an.

 

2. 11. Der Vermieter haftet nicht für Nichterfüllung des Mietvertrages, sofern die Nichterfüllung auf unvorhergesehene Defekte, Verunfallung des Fahrzeuges oder örtliche Gegebenheiten beruht.


 

3. Mietpreise

 

3. 1. Die Zahlung kann in Bar direkt oder per Überweisung erfolgen. Die Überweisung muss spätestens 5 Tage nach Übergabe auf dem Konto des Vermieters eingegangen sein. Bei Verzug behält sich der Vermieter ein Strafe von 15€ pro überschrittenen Tag vor.

 

3. 2. Eine Kaution von 500€ muss in bar muss hinterlegt werden. Diese erhält der Mieter bei mängelfreier Rückgabe ebenfalls in Bar zurück.

 

3. 3. Das km-Geld ist direkt bei der Rückgabe an den Vermieter in Bar zu zahlen. Es berechnet sich anhand der protokollierten Werte des Kilometerzählers.

 

3. 4. Die Reinigungskosten von 20 Euro trägt der Mieter.

 

3. 5. Alle Preise in Euro inkl. gesetzlicher MwSt., inkl. der angegebenen Kilometer.

 

Stornierungsgebühren:

 

Private Reservierungen
Bei schriftlich bestätigten Buchungen gilt folgende Stornoregelung:
ab 5 Tage vor Fahrzeugübernahme: 10% des vereinbarten Gesamt-Mietpreises
ab 2 Tage vor Fahrzeugübernahme: 30% des vereinbarten Gesamt-Mietpreises

ab 24 Stunden vor Fahrzeugübernahme: 100% des vereinbarten Gesamt-Mietpreises

Gewerbliche Reservierungen

Bei schriftlich bestätigten Buchungen gilt folgende Stornoregelung:
ab 7 Tage vor Fahrzeugübernahme: 50% des vereinbarten Gesamt-Mietpreises
ab 4 Tage vor Fahrzeugübernahme: 100% des vereinbarten Gesamt-Mietpreises

 

 

4. Übergabe und Rückgabe

 

4. 1. Bei Übergabe des Fahrzeuges sind eine gültige Fahrerlaubnis, sowie ein gültiges Personaldokument mitzubringen.

 

4. 2. Das Fahrzeug befindet sich bei Übergabe in einem technisch einwandfreien Zustand.

 

4. 3. Der Mieter erhält bei der Übergabe einen Fahrzeugschlüssel, sowie eie Kopie des Fahrzeugscheins.

 

4. 4. Die Mietdauer beginnt mit der Übernahme des Fahrzeuges und endet mit der Rückgabe. Bei Übernahme und Rückgabe werden entsprechende Protokolle erstellt, die insbesondere Mängel, Beschädigungen, Fahrleistung etc. enthalten.

 

4. 5. Werden vor oder bei Übergabe Schäden festgestellt, sind diese im Übergabeprotokoll festzuhalten.

 

4. 6. Der Mieter ist verpflichtet, bei der Rückgabe des Fahrzeuges Mängel und Schäden anzugeben.

 

4. 7. Das Fahrzeug ist vollgetankt wieder abzugeben. Bei Nichteinhaltung erhebt der Vermieter eine Aufwandspauschale von 30€ zzgl. der anfallenden Benzinkosten.

 

4. 8. Der Vermieter behält sich vor, den Mietvertrag zu kündigen, wenn während der Fahrzeugeinweisung, bzw. der Probefahrt Defizite beim Fahrzeughandling und der Fahrzeugführung auftreten sollten.

 

4. 9. Sollte der Vermieter feststellen, dass die Übergabe des Fahrzeuges zum vorgesehenen Termin nicht möglich ist, wird er den Mieter darüber unverzüglich in Kenntnis setzen.

 

4. 10. Sollte der Mieter seiner Verpflichtung, das Fahrzeug fristgemäß zurückzugeben nicht nachkommen und ist ihm dies möglich gewesen, so hat er für jede Überziehung der Mietdauer von mehr als einer Stunde einen zusätzlichen Mietpreis in Höhe von 30 Euro je Stunde zu entrichten.

 

4. 11. Sollte der Vermieter der Verpflichtung das Fahrzeug zurückzunehmen nicht fristgemäß nachkommen, so hat der Mieter nach Ablauf einer Stunde das Recht, dass Fahrzeug abgeschlossen am Rückgabeort stehen zu lassen. Das Fahrzeug gilt dann als rechtzeitig zurückgegeben.

 

5. Zustellung und Abholung.

 

Gerne liefern wir das Fahrzeug zu einem von Ihnen gewünschten Ort. Der Preis wird je nach Entfernung vor der Anmiete vereinbart und schriftlich festgehalten. Sofern wir sie nicht antreffen, berechnen wir Ihnen für jeden vergeblichen Versuch eine Gebühr von 70€.

 

6. Schäden am Fahrzeug und allgeimene Regeln

 

6. 1. Der Mieter muss nach einem Unfall, Brand, Diebstahl, Wild- oder sonstigem Schaden unverzüglich die Polizei und den Vermieter verständigen. Es ist dem Mieter untersagt, gegnerische Ansprüche anzuerkennen. Ferner muss der Mieter eine Unfallskizze und einen Unfallbericht erstellen. In diesem müssen alle Namen und Anschriften der beteiligten Personen und evtl. Zeugen erfasst sein, sowie die amtlichen Kennzeichen aller Fahrzeuge. In jedem Fall sind Abschleppmaßnahmen etc. mit dem Vermieter telefonisch abzustimmen.

 

6. 2. Das Rauchen im Fahrzeug ist nicht gestattet. Wird gegen das Rauchverbot verstoßen, so ist der Mieter gegenüber dem Vermieter zu einer Zahlung von 50 Euro verpflichtet.

 

7. Haftung

 

7. 1. Bei Unfällen haftet der Mieter. Er kommt für die Reperaturkosten oder die Selbstbeteiligung der Versicherung auf.

 

7. 2. Der Mieter haftet für alle Schäden, die durch unsachgemäße Behandlung des Fahrzeuges zustande kommen in voller Höhe (Verrechnung anteilig über Kaution).

 

7. 3. Der Mieter haftet für alle Schäden und deren Folgeschäden, die er selber, die eingetragenen Fahrer oder Dritte, welche mittelbar oder unmittelbar an der Vermietung beteiligt sind, verursacht haben.

 

7. 4. Der Mieter haftet zudem unbeschränkt für alle Schäden, die infolge der Benutzung nicht legitimierter Personen entstehen.

 

7. 5. Im Falle einer groben Fahrlässigkeit oder des Vorsatzes (z.B. Fahren unter Alkohol oder Drogen-/ Medikamenteneinfluss) haftet der Mieter unbegrenzt.

 

7. 6. Im Falle von Fahrerflucht nach einem Unfall haftet der Mieter ebenfalls unbeschränkt.

 

7. 7. Der Vermieter haftet nur für grob fahrlässige Vertragsverletzungen seitens des Vermieters.

 

7. 8. Für eine eventuelle Schlechterstellung des Vermieters bei seiner Versicherung haftet der Mieter nicht.

 

 

8. Sonstige Bestimmungen

 

8. 1. Zu den Verträgen bestehen keine Nebenabreden. Änderungen oder Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform und der schriftlichen Zustimmung aller Beteiligten. Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, bleibt die Gültigkeit dieses Vertrages im Übrigen davon unberührt. An die Stelle einer unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung tritt eine solche, die dem Sinn und Zweck dieser Bestimmung am nächsten kommt.

 

8. 2. Mündliche Absprachen bedürfen ihrer Verbindlichkeit einer schriftlichen Bestätigung.

 

9. Filmkartei

 

9. 1. Die Fahrzeuge sind unter Vorbehalt ins unserer Kartei. Nach Anfrage wird die Möglichkeit der Mietung geprüft.

 

9. 2. Die Versicherung muss von den Produktionsfirmen gestellt werden.

 

 

10. Erfüllungsort und Gerichtsstand für beide Teile ist Berlin.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© ReBornClassics